Digitale Woche 2020 

Aktuelles

Veranstaltungen
sind abgesagt

Partner

Mit Unterstützung

Testimonials

Mich freut besonders, dass sich in diesem Jahr noch mehr Unternehmen mit eigenen Programmpunkten beteiligen – und zum Beispiel auch viele digitale Startups dabei sind.“ Unter anderem schildert der Hammer Softwareentwickler „MPDV Mikrolab“ in einer Veranstaltung den „Weg zur Smart Factory: Digitaler Wandel in Produktionsunternehmen.

Thomas Hunsteger-Petermann, Oberbürgermeister der Stadt Hamm

Im digitalen Zeitalter ist es fundamental, digitales Arbeiten als selbstverständlich zu betrachten. Wir lehren dies in unseren Studiengängen, untersuchen dies in Forschungsprojekten und möchten als Partnerin der Digitalen Woche gemeinsam mit Unternehmen vor Ort Ideen zum Thema diskutieren und vorantreiben.

Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt

Wer nur Bestehendes digitalisiert, wird es zukünftig schwer haben. Es geht vielmehr darum, digital zu transformieren und Neues zu erschaffen.

Prof. Dr. Lars Meierling, Rektor der SRH Hochschule Hamm

Die zweite „Digitale Woche“ unterstreicht die Bedeutung der digitalen Thematik für Hamm. Neue Märkte und Produkte, Mehrwerte auf allen geschäftlichen Ebenen, neue Geschäftsideen sind durch digitale Transformation möglich. Das bedeutet eine riesige Chance für Hamm als Wirtschaftszentrum der Region. Endlich kann man die "alten Zöpfe" abschneiden und für neuen (wirtschaftlichen) Schwung sorgen.

Prof. Dr. Harald Mathis, Geschäftsführer des Fraunhofer-Anwendungszentrum SYMILA

Ein leistungsstarkes Internet ist für unsere Unternehmen in Hamm unverzichtbar, um im Wettbewerb Schritt halten zu können. Deshalb freue ich mich, dass wir nun auch unsere Gewerbegebiete mit einem zeitgemäßen Internetanschluss versorgen werden. So werden wir die Herausforderungen der Digitalisierung meistern. Ohne schnelles Internet wird es keine Innovationen mehr geben!

Dr. Karl-Georg Steffens, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm

Die Digitalisierung eröffnet enorme Entwicklungschancen über alle Branchen, Regionen und Unternehmensgrößen hinweg. Sie führt zu besseren Prozessen, die die Gesamteffizienz steigern und die Kundenzufriedenheit erhöhen – auch bei den Stadtwerken. Wir stellen interne Prozesse auf den Prüfstand und werden die Kommunikationswege zu unseren Kunden immer stärker digitalisieren. Einige Praxisbeispiele stellen wir während der Digitalen Woche in unserem Hause vor.

Jörg Hegemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Hamm

Die Digitalisierung kann vieles schneller und besser machen, wir begreifen sie bewusst als Chance. Individualität und Flexibilität erreichen eine völlig neue Dimension. Doch digitales Umdenken ist kein Selbstläufer. Als Sparkasse Hamm sind wir dabei vertrauensvoller Partner und bleiben unserem Kern – der Nähe zu unseren Kunden – treu.

Torsten Cremer, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Hamm

Digitalisierung ist Strukturwandel mit modernsten Mitteln. Die Stadt Hamm hat das früh erkannt und neue Ansätze verfolgt: Die SRH Hochschule, die Hochschule Hamm-Lippstadt mit ihrem Innovationszentrum und das Fraunhofer-Anwendungszentrum SYMILA sind Leuchttürme dieser Entwicklung. Wir freuen uns, den Standort Hamm weiterhin zu begleiten und zu unterstützen.

Heinz-Herbert Dustmann

Mit unserer HABA Digitalwerkstatt möchten wir für die Menschen in Hamm der Ort sein, den sie im Kopf haben, wenn sie ihren Kindern die Zukunft beibringen möchten. Unsere Angebote ermöglichen es Kindern, sich spielerisch zu selbstbestimmten Gestalter*innen einer zunehmend durch Digitalisierung geprägten Gesellschaft zu entwickeln.

Verena Pausder, Gründerin und Geschäftsführerin der HABA Digitalwerkstatt

Dass Hamm zu den ersten zwei Regionen gehört, in denen das Projekt Digiscouts zum zweiten Mal läuft, spricht für sich. In Hamm weiß man einfach um die Bedeutung und die Chancen, die sich durch Digitalisierung, aber auch durch den unverstellten Blick der Auszubildenden auf das Thema bieten – zum Vorteil aller.

Bruno Pusch, Projektleiter „Auszubildende als Digitalisierungsscouts“ beim RKW Kompetenzzentrum

Es braucht mehr als einen Ruck, der durch Deutschland gehen muss, damit wir uns zukunftsfähig aufstellen. Mit dem ersten YouTube-Kanal in Deutschland, der Unternehmertum und Coding für Teenager verbindet, möchten wir allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, ihre Ideen umzusetzen. Besonders in Hamm sehen wir in Kooperation u.a. mit der Hochschule Hamm-Lippstadt, dem Innovationszentrum, der Wirtschaftsförderung und der Stadt Hamm großartige Perspektiven.

Hauke Schwietzer

Durch unser Know-How und unsere zuverlässigen Partner erschaffen wir die Infrastruktur, die Ihre Anforderungen erfüllt und bringen Sie und die Region flächendeckend mit Glasfaser in die Zukunft. Seien auch Sie dabei, wenn Hamm digital wird! Wir sind es definitiv.

Dennis Gase, HeliNET

Die Digitalisierung birgt eine Riesenchance für unsere Gesellschaft. Auch in der Politik scheint dies angekommen zu sein. Allerdings gab es in den letzten Jahren kaum konkrete Fortschritte. Die Verwaltungsdigitalisierung ist nicht wesentlich vorangekommen, die Lücken im Mobilfunk- und Glasfasernetz sind immer noch gewaltig und ein modernes Arbeitsrecht ist nicht absehbar. Wir müssen unsere Chance jetzt endlich nutzen, statt die Risiken weiter in den Mittelpunkt zu stellen.

Christian Klein, Regionalvorsitzender des Regionalkreises Hamm Ruhr-Lippe, DIE JUNGEN UNTERNEHMER

Kontakt